• info@siriusdiamant.de
  • kostenloser & versicherter Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenlose Ringgravur
  • mit Etui & Diamantenzertifikat geliefert
  • info@siriusdiamant.de
  • kostenloser & versicherter Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenlose Ringgravur
  • mit Etui & Diamantenzertifikat geliefert

Rubin & Diamant

Unter den Edelsteinen ist der Rubin, der in den verschiedensten Rottönen vorkommt, der härteste Stein nach dem Diamanten. Er wird zusammen mit Diamanten auf Gold eingearbeitet und zu diversem Schmuck wie z.B. Ringen, Ohrringen, Halsschmuck verarbeitet.

Der Rubin bietet eine breite Farbpalette, die von Rosa über Flieder bis hin zu Rotbraun reicht. Die qualitätsvollsten natürlichen Rubine haben ihren Ursprung in Thailand, Burma. Diese meisten dieser Rubine besitzen eine Rotbraune Farbe. Darüber hinaus befinden sich in Pakistan, Afghanistan und Vietnam Rubine hoher Qualität und in leuchtendem Rot. Die Rubine aus den Fundorten in Russland, Norwegen, Indien, Australien und Nord Carolina haben meistens eine dunkle Farbe.

Weil der Rubin der härteste Stein nach dem Diamanten ist, hat er eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Stößen. Jedoch kann Parfüme, diverse Sprays und Kosmetika dazu führen, dass die Farbe des Rubins verblasst. Mit einer milden Seifenlauge und einer Zahnbürste lässt sich der Stein aber leicht wieder reinigen. Im Anschluss sollte der Rubin gut ausgespült werden. Obwohl der Rubin ein äußerst harter Stein ist, sollte er bei längeren Tragepausen dennoch nicht mit anderen Schmucktücken, wie. z.B. mit Diamant- oder Rubinschmuck zusammen aufbewahrt werden, da die Steine Kratzer bekommen könnten.

Der Rubin wird sowohl mit Gold als auch mit Silber zur Schmuckherstellung benutzt. Die wertvollsten und qualitätsvollsten darunter werden jedoch mit Diamanten verziert. Bei Silberschmuck werden jedoch Rubine mit einem niedrigeren Wert bevorzugt. Von Ringen über Halsschmuck bis hin zu Ohrringen und Colliers wird der Rubin bei vielen verschiedenen Schmuckstücken eingesetzt. Beim Kauf eines mit Rubinen besetzten Schmuckstücks sollte auf die Intensität, Lebhaftigkeit der Farbe geachtet werden und, dass der Stein möglichst unbehandelt ist.